Fahreignungsseminare

Ab Mai 2014 werden mit der Reform des Flensburger Punktesystems die bewährten ASF- und ASP-Kurse durch das neue Fahreignungsseminar abgelöst! Pflicht wird der Besuch dieses Seminars bei einem Punktestand von 6-7 Punkten. Bei Verweigerung des Besuchs wird der Führerschein so lange entzogen, bis der Besuch nachgewiesen werden kann.

Die freiwillige Teilnahme am Seminar kann bis zu einem Punktestand von maximal 5 Punkten erfolgen und führt zu einer Reduktion der Punkte um einen Punkt! Die Teilnahme kann maximal ein mal alle 5 Jahre erfolgen.

Das neu geschaffene Seminar wird zukünftig aus zwei Teilmaßnahmen bestehen - dem verkehrpädagogischen (2 Module a 90 Minuten) und dem verkehrspsychologischem Teil (2 Sitzungen a 75 Minuten). Sie werden durch besonders geschulte Fahrlehrer bzw. Verkehrspsychologen abgehalten. Ziel dieser Maßnahmen ist es, dass Gefahrenbewusstsein zu stärken und auf ein weniger riskantes Fahrverhalten hinzuarbeiten. Der verkehrspädagogische Teil kann in Gruppen bis zu 6 Personen oder als Einzelmaßnahme erfolgen. Der verkehrspsychologische Teil erfolgt in Einzelgesprächen.